Nadia und Franz van der Grinten

Die Geschichte der Galerie

 

Das deutsch-französische Paar Franz und Nadia van der Grinten eröffnete 2002 die Van der Grinten Galerie in Köln. Ihr Programm umfasst Fotografie, Malerei, Zeichnung, Papierarbeiten, Skulptur von deutschen und internationalen jungen und etablierten Künstlern.

Im Sommer 2016 hat die Van der Grinten Galerie ihre neuen Räume in eine wunderschöne, historisch markante Bel Étage im Kölner Stadtzentrum bezogen. Diese außergewöhnlichen Ausstellungräume ähneln einem privaten Salon und erzeugen eine sehr persönliche Atmosphäre von Ruhe und Konzentration, in der sich die Besucher wohl fühlen und die für die Van der Grinten Galerie zum Markenzeichen geworden ist. Dort wird man in besonderer Weise zu einem spannenden Dialog zwi-schen historisch und zeitgenössisch eingeladen.

 

DAS PROFIL DER GALERIE

Die DNA der Galerie gründet auf der frühen Erfahrung, von privaten und institutionellen Sammlungen als Berater herangezogen zu werden. Von vielen Sammlern und Besuchern wird die Stringenz des Galerieprogramms selbst wie eine Sammlung rezipiert, die in ihrer Ganzheit Beziehungen und Dialoge der individuellen künstlerischen Positionen erahnen lässt.

Unabhängig vom Kunstmarkt-Mainstream schafft die Van der Grinten Galerie durch ihr sehr selektives Programm einen Einblick in die Kunst der Gegenwart, die sich mit dem Sensiblen, der Wahrnehmnung, den Untertönen der Seele und Fragestellungen des Humanismus beschätigt.

Sammler umschreiben gerne das Galerieprogramm mit „überraschend“, „poetisch“, „subtil“, odersogar mit dem Begriff ‚neue Sinnlichkeit‘.

 

History of the gallery

(1999 to today)

The »Büro für Fotos« or Office for Photos, founded in 1999 in Cologne’s Agnes quarter, quickly advanced from an off-space to a commercial gallery that in 2002 moved into the center city with Franz and Nadia van der Grinten heading the way. With this step, the »Van der Grinten Galerie« expanded its program to include drawing and works on paper, sculpture and installation. SInce 2002 the gallery offers exclusively Modern Prints of architectural photographs by Karl Hugo Schmölz in collaboration with the Archiv Wim Cox.
The gallery has participated in international fairs such as Art Brussels, Art Cologne, Paris Photo and Art Hong Kong.

A partnership from 2007 to 2012 with the Cologne gallerist Martin Kudlek allowed additional developments. From October 2012 to 2016 the new »Van der Grinten Galerie« was based in the former presentation rooms of Sotheby’s in Sankt-Apern-Strasse in the center of Cologne. In this time, many publications have come about.

Summer 2016 : 
Van der Grinten Galerie is pleased to move into a new gallery space in Gertrudenstraße 29, a best placed location.
The historic building inspires a fascinating dialogue between the past and the present. Now located on the first floor, our new space will integrate the gallery work, the mediation of young contemporary art and historical positions, the presentation of our book publications and editions as well as our events series into an even more personal atmosphere than what has long since become Van der Grinten Galerie’s trademark.

Franz and Nadia van der Grinten are once again pleased to share their passion for art with a growing number of collectors.