Christoph Knecht

Christoph Knecht, Exhibition view, Kunstverein Malkasten Düsseldorf 2018

Vita

born in 1983 in Karlsruhe, Germany | lives and works in Düsseldorf / Germany Read more …


Christoph Knecht, "Yad Chen", solo show (English)

The first work in the Yad Chen series was created within the framework of a grant residency in Israel that culminated in a show at the Herzliya Museum of Contemporary Art (2015). That piece would become the germinating seed of the paintings in the current show. The artist was inspired by the logo of a hand cream called Yad Chen that had come on the market in the early years of the state of Israel and is reminiscent of the aesthetics also found on the first Shekel coins and the postage stamps of the founding era. Such commercial art featured flowers and the fruits of the earth as the symbol of asserting a new and vital existence.  Read more …


Christoph Knecht, "Yad Chen", solo show (German)

Im Rahmen eines Stipendiums in Israel mit anschließender Ausstellung im Herzliya Museum of Contemporary Art (2015) entstand das erste Bild zur Yad Chen Serie, das die Keimzelle für die nun gezeigten Malereien bilden sollte. Vorbild war das Logo einer Handcreme mit dem Namen „Yad Chen“, welche in den frühen Jahrzehnten des Staates Israel auf den Markt kam und an die Ästhetik erinnert, die auch auf den ersten Schekel-Münzen und Briefmarken der Gründungsjahre zu finden ist. Sie nutzten die Darstellung von Blumen und den Früchten der Erde als Symbol der Lebensexistenz und -behauptung. Read more …


Dr. Thomas Köster, 2018: Einwurzelwälder. 
Zu Christoph Knechts Serie „Plant of Opportunities“, Essay zur Solo Show im Malkasten/Jacobihaus, Düsseldorf

Wirbelsäulenstämme und Augenblätter, Zahnblüten und Knochentriebe: Die Plants of Opportunities des Düsseldorfer Künstlers Christoph Knecht entwerfen eine ganz eigene, künstlich-organische, zwischen Pflanze und Körper changierende Welt. Rund 20 teils großformatige Gemälde, Zeichnungen und Drucke der Serie sind nun vom 18. September bis zum 18. November 2018 im Künstlerverein Malkasten in Düsseldorf zu sehen: Die erste der gezeigten Arbeiten entstand 2010 während eines Studienstipendiums in China, die neueste Arbeit stammt von 2018 ist erstmals öffentlich ausgestellt. Es ist zudem Knechts erste Schau, die ausschließlich den Plants of Opportunities gewidmet ist. (...) Read more …



Pressetext EUROPA, 2017 (Dt.)

An die gesamten Innenwände der beiden Ausstellungsräume der Van der Grinten Galerie mit ihren historischen Konnotationen der Mitte des 19. Jahrhunderts setzt Christoph Knecht einen aus über 3.000 handbemalten Fliesen bestehenden Fries. Read more …


Press release EUROPA, 2017 (Engl.)

Along all the walls of the Gallery’s two exhibition rooms whose architecture historically connotes the mid-19th century, Christoph Knecht has assembled a frieze made up of over 3000 hand-painted tiles. Read more …


Artist talk with Christoph Knecht
@ Zentrum für Kunst und Kreativität, Dortmund (video, 52mn), Dez. 2015

Aus der Reihe Zwischenlandung, einer Veranstaltungsreihe von Gastvorträgen mit internationalen Künstlerinnen und Künstlern.
Idee und Durchführung: Prof. Jan Kolata, Lehrstuhl für Malerei, Universität Dortmund.


Press Review